Unser Gemeindeprofil

Menschen mit Jesus bekannt machen 
Gemeinsam mit Jesus leben 
Begeistert von Jesus für andere da sein

Dies wollen wir umsetzen, indem wir ...

... den Menschen unserer Umgebung Jesus Christus nahe bringen (Evangelisation).

Der Auftrag, Menschen für Jesus zu begeistern, hat in unserer Gemeinde zentrale Bedeutung. Wir wollen Menschen auf ansprechende Weise mit dem Evangelium von Jesus Christus konfrontieren. Deshalb kapseln wir uns als Freie evangelische Gemeinde nicht ab, sondern teilen unser Leben auch mit solchen, die Jesus noch skeptisch und zurückhaltend gegenüber stehen. Entsprechend führen wir als Christen ein gesellschaftlich und kulturell relevantes Leben. Damit mehr Menschen Jesus kennen lernen, streben wir langfristig die Gründung von Tochtergemeinden in unserer Umgebung an. Als Gemeinde stehen wir hinter anderen Missionsarbeiten im In- und Ausland und wollen sie unterstützen.

 

... Beziehung zu Gott, zur Gemeinde, zu anderen Christen und Menschen unserer Umgebung pflegen (Gemeinschaft).

Als Christen leben wir aus unserer Beziehung zu Gott (Gebet und Bibellesen). Wir verstehen uns nicht als Einzelkämpfer, sondern suchen die Verbindung mit anderen Christen innerhalb und außerhalb der Gemeinde. Fremden und Gästen begegnen wir mit offenem Herzen und halten gerne Kontakt zu ihnen. Unsere Gemeinde soll für viele Menschen geistliche Heimat sein. Eine offene und ehrliche Atmosphäre ist uns wichtig. Daher wünschen wir uns nicht nur funktionale Beziehungen, sondern das Wachsen echter Freundschaften.

 

... geistliches Wachstum fördern und zu einem verbindlichen Leben mit Jesus Christus anleiten (Jüngerschaft).

Wer an Jesus Christus glaubt, bekennt dies durch seine Taufe gegenüber Gott und den Menschen. Jeder, der im Glauben an Jesus Christus wachsen will, benötigt auf der Grundlage der Bibel praktische Anleitung, um seine Beziehung zu Jesus Christus zu gestalten. Diese vermitteln wir kreativ und ansprechend vor allem in Gottesdiensten, Hauskreisen, Seminaren und durch seelsorgerliche Begleitung. Wir wollen Christen befähigen, in der von Jesus geschenkten Freiheit selbstverantwortlich zu leben, indem wir uns gegenseitig ermutigen und wenn nötig auch korrigieren.

 

... durch unser ganzes Leben Gott ehren (Anbetung).

In unserer Gemeinde soll Raum sein für die Anbetung Gottes durch Lobpreis, Dank, Bitte und Fürbitte. Dies praktizieren wir z.B. im Gottesdienst in Form von Liedern, Gebeten, Predigt usw. Anbetung beschränkt sich aber nicht nur auf besondere Zeiten in der Gemeinde, sondern umfasst unser gesamtes Leben als Christen. Deshalb legen wir Wert auf einen authentischen und verantwortungsvollen Lebensstil.

 

... füreinander da sind, uns gegenseitig fördern und begleiten (Dienst).

Als Christen leben wir vom gegenseitigen Geben und Nehmen. Deshalb wollen wir in liebevoller und uneigennütziger Weise füreinander da sein. Dazu hat Gott uns mit unterschiedlichsten Begabungen beschenkt, die wir für ihn und unsere Mitmenschen innerhalb und außerhalb der Gemeinde einsetzen wollen. Christen unserer Gemeinde sollen befähigt werden, andere auf dem Weg mit Jesus Christus weiterführen zu können. Wir möchten jedem die Möglichkeit geben, seine Gaben zu entdecken, zu entfalten und zu praktizieren, u.a. durch Schulung und persönliche Förderung. Ein Schwerpunkt liegt dabei in der Förderung und Begleitung von Leitern. Uns ist wichtig, dass sich Männer und Frauen entsprechend ihrer Begabung(en) in der Mitarbeit einbringen. Das gilt auch für die Bereiche Leitung und Verkündigung.


Die Grundlage

Grundlage für dieses Profil und seine praktische Umsetzung ist Gottes Wort, die Bibel. Im Mittelpunkt unserer Auffassung über die Aufgaben unserer Gemeinde steht Gottes Absicht, dass alle Menschen zur Erkenntnis der Wahrheit kommen und gerettet werden (1.Tim.2,4). Gott will, dass wir ihn von ganzem Herzen, mit ganzem Willen und mit unserem ganzen Verstand lieben und dass wir unsere Mitmenschen lieben, wie uns selbst (Mt.22,37-39). Im „Missionsbefehl“ sagt Jesus, wie wir Gottes Auftrag verwirklichen sollen. Weil Gott seinen Sohn Jesus Christus uneingeschränkt bevollmächtigt hat, sollen wir alle Menschen zu seinen Nachfolgern machen. Wir sollen sie taufen und sie lehren, all das zu befolgen, was Jesus gesagt hat. Dabei soll uns bewusst sein, dass Jesus Christus immer bei uns ist. (Mt.28,18-20).